Loading...

Verjüngungs-Kur für Wasserwerk

Stadtwerke Rotenburg investieren 400.000 Euro / Versorgung wird nicht beeinträchtigt

Dafür wurde zum Start der Arbeiten der größte von vier Wasserspeichern komplett geleert, schreiben die Stadtwerke Rotenburg in einer Pressemitteilung. Eine gute Gelegenheit. diesen ebenfalls genauer zu inspizieren und Wartungsarbeiten durchzuführen. Wassermeister Gerhard Trochelmann und Stadtwerke-Geschäftsführer Reinhard David wagten sich zu diesem Zwecke in den jetzt feuchten Keller des Wasserwerks hinab. „Nach erster Sichtung ist der Gesamteindruck vom Wasserspeicher sehr positiv“, so Trochelmann nach einem ersten Eindruck. Eine Fachfirma für genauere Untersuchungen wollen die Stadtwerke aber trotzdem noch hinzuziehen.

Die Arbeiten werden im kommenden Monat abgeschlossen sein, heißt es. Die Wasserversorgung der Stadt werde aber nicht beeinträchtigt. Im Herbst solle die Modernisierung der übrigen Wasserspeicher und der Austausch der Redundanzpumpen erfolgen. Diese wird voraussichtlich bis Anfang nächsten Jahres andauern. Die Gesamtinvestition für diese Maßnahmen betrage Laut der Stadtwerke rund 400.000 Euro. • mro

Rotenburger Kreiszeitung vom 24.04.2015

Zurück

Das könnte Sie auch interessieren:

Was ist ein Block-Heizkraftwerk (BHKW)?

Was genau ist das BHKW, das Gerät, das Wärme und Strom gleichzeitig erzeugt? Für wen kommt der Einsatz eines BHKW in Betracht? Erfahren Sie mehr auf unseren Business-Wärme Seiten für Geschäftskunden

Erfahren Sie mehr

Strom aus der Natur

Homeoffice, E-Mobilität und noch viel mehr - der dafür nötige Strom ist aus dem Alltag nicht wegzudenken. Gehen Sie den ersten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Helfen Sie mit, unsere Natur zu bewahren. Wechseln Sie zu Ökostrom!

Erfahren Sie mehr

Energietipps

Wenn man sich nicht selbst bewegt, bewegt sich nichts. Sie können viel mehr zum Umweltschutz beitragen, als Sie denken. Und das durch oft nur kleine Veränderungen im Lebensstil.

Erfahren Sie mehr